radebeul-live Freibad-Check – Heute: Das Lößnitzbad

Wie mittlerweile jeder wissen müsste, wurde das Freibad an der Fabrikstraße im Osten der Stadt 2017 in eine offene Badestätte umgewandelt. Das bedeutet: kein Eintrittsgebühren, dafür aber auch kein Bademeister. Trotzdem wird es von der sbf Gmbh in Schuß gehalten. Wie gut das klappt, haben wir uns heute mal näher angeschaut. Seit exakt 10 Tagen offiziell geöffnet, ist es heute, uhrzeit- und witterungsbedingt noch recht ruhig. Einige wenige Badegäste tummeln sich auf den gemähten Rasenflächen. Der FKK-Bereich an der Südseite ist wesentlich besser besucht, aber anstandshalber drehen wir dort nicht. Was uns sofort auffällt, das Wasser ist klar und sauber, nicht so klar wie im Bilzbad, schließlich ist das Ganze ja auch ein Naturteich. Abgerutschte Hänge wurden mit Granitblöcken befestigt, Geländer repariert, Sträucher verschnitten. Zwei Toilettenanlagen gibt es auf dem Gelände, eine im Fkk-Bereich, eine weitere ein Stück weit vorn. Beide sind nicht nur von außen ordentlich, auch von innen ist alles sauber – auch hier haben wir mal auf den Dreh verzichtet. Seit vergangenem Jahr gibt´s auch zwei öffentliche Grillplätze, hier kann jeder der mag, seine Steaks auf´s Rost hauen, alternativ auch für die Angler die frisch gefangenen Fische. Alles in allem macht das Lößnitzbad am heutigen Freitag einen sauberen und gepflegten Eindruck. Nirgendswo Verunreinigungen und die Mülleimer wurden auch entleert. Das kleine Planschbecken fungiert neuerdings aus rechtlichen Gründen als riesiger Sandkasten. Wer sein Radel mit reinnehmen will, kann das, überall im Bad gibt´s Abstellplätze. Sind die voll gibts gegenüber noch einen riesigen Fahrradparkplatz. Auch für Autos ist dort jede Menge Platz vorhanden. Kostenlos. Versteht sich.

Facebooktwittergoogle_plus

Dixiland auf Schloss Wackerbarth Pfingsten 2018

Am Pfingstwochenende zog es bei strahlend blauem Himmel und bereits sommerlichen Temperaturen mehrere hundert Menschen auf Schloss Wackerbarth. Inmitten der Radebeuler Weinberge verzaubert das Erlebnisweingut seine Gäste mit einem einzigartigen Ensemble aus barocker Schloss- und Gartenanlage, historischer Weinkulturlandschaft sowie moderner Wein- und Sektmanufaktur. Von 11:00 Uhr bis 19:00 gab es hier entspannte Dixiland-Klänge zu erlesenen Weinen und Sekten. Bei einem entspannten Pfingstausflug konnte man hier das besondere Ambiente erleben und sich gleichzeitig von den swingvollen Klängen regionaler Bands wie zum Beispiel “Triple Trouble” und anderen begeistern lassen. Gemütlich ein Glas Wein im Schatten der Bäume genießen, angeregte Unterhaltungen im Park des Schloßes oder einfach nur etwas chillen – für jeden war etwas dabei.

Facebooktwittergoogle_plus

Hoffest 2018 Gartenbau Kießlich Radebeul

Am Sonntag lud der Gartenbaubetrieb Kießlich ab 10:00 Uhr wieder groß und klein zum 11. Hoffest an der Mittleren Bergstraße ein. Bereits von Weitem konnte man anhand der parkenden Autos und der unzähligen Fahrräder erkennen, dass die Organisatoren mit den Besucherzahlen zufrieden sein dürften. Das Event erfreut sich seit Jahren wachsender Beliebtheit, das wunderschöne Maiwetter machte die Veranstaltung noch perfekt.

Facebooktwittergoogle_plus

Radebeuler Weinfrühling 2018

Am Sonntag fand im Radebeuler Kulturbahnhof der mittlerweile 6. Weinfrühling statt. Organisiert von Matthias Gräfe von “Gräfe´s Wein und Fein”, Holm Sandner von der “Weinhandlung Andrich” und unterstützt von der Stadtverwaltung Radebeul präsentierten wieder Winzer aus ganz Europa, hauptsächlich aber aus der Region, ihre erlesenen Tropfen. Aus der näheren Umgebung waren unter anderem Frederic Fourree, das Weingut Jan Ulrich und das Schloß Proschwitz vertreten. Der Weinfrühling läutet seit 2013 das Radebeuler Weinjahr ein.

Facebooktwittergoogle_plus

Radebeuler Klassentreffen 2018

Am 3. März diesen Jahres waren wieder die Abschlussjahrgänge von 1970 bis 1999 aller elf Radebeuler Schulen zum großen Klassentreffen eingeladen. Das Novum dabei: erstmals fand das Klassentreffen nicht im Weißen Haus sondern im Wasapark, im Speisesaal des ehemaligen VEB Kraftwerksanlagenbau statt. Zum fünften Mal organisierten Peter Heilsberg und Lutz Lippmann das mit reichlich 500 Gästen gut besuchte Event.

Facebooktwittergoogle_plus

Bad Harzburg, der Brocken und Wernigerode

Der Brocken ist nach wie vor eines der beliebtesten Ausflugsziele in Deutschland. Ausgehend vom idyllischem Städtchen Bad Harzburg in Niedersachsen kann man über den Teufelsstieg in einer schönen, wenngleich auch anstrengenden Wanderung den Gipfel des Berges erklimmen. Aber auch in Bad Harzburg selbst gibt es viel Interessantes zu entdecken, unter anderem die Ruine der Großen Harzburg, welche mit der Burgberg-Seilbahn mühelos erreichbar ist. Und wenn man schon im Harz ist, sollte man auf alle Fälle auch die historische Altstadt und das Schloss Wernigerode besichtigen. Mit einem Klick auf das Foto gelangt man zum Film.

Facebooktwittergoogle_plus